Im Verbund mit

Noerpel-Gruppe startet Betrieb in Odelzhausen

Die Noerpel-Gruppe hat ihren Standort in Odelzhausen am 2. Januar 2020 offiziell in Betrieb genommen. Nach nur acht Monaten Bauzeit ist die neu errichtete Immobilie direkt an der A8 zwischen München und Augsburg im Landkreis Dachau entstanden. Im Dezember 2019 zog die Noerpel-Gruppe mit ihrem Tochterunternehmen Ascherl-Noerpel mit 220 Mitarbeitern von der Münchner Innenstadt in das moderne Speditionsterminal in Odelzhausen um. Hier kann das Unternehmen weiter expandieren.
Die neue Speditionsanlage in Odelzhausen verfügt über rund 8.800 Quadratmeter Umschlagfläche, 100 Verladetore sowie moderne Büroräume. Ascherl-Noerpel realisiert für seine Kunden vor allem Landverkehre – innerhalb Deutschlands genauso wie in alle europäischen Länder. Außerdem zählen See- und Luftfrachtabwicklung sowie Bahntransporte zu den Leistungen. „Der neue Standort mit moderner Infrastruktur bietet alle Möglichkeiten, gemeinsam mit unseren Kunden weiter zu wachsen“, sagt Stefan Noerpel-Schneider. „Wir sehen in der Region einen großen Bedarf für internationale, anspruchsvolle Transport- und Logistiklösungen.“ Schon heute bewegen die Mitarbeiter von Ascherl-Noerpel in Odelzhausen mehr als 800 Tonnen Güter pro Tag – Tendenz steigend.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×